Extreme Chill Festival 2014 in Berlin

Extreme Chill Festival 2014

Auf die Plätze, fertig, chillen! Island ist nicht nur für seine überdurchschnittlich vielen Musiker, Künstler und Autoren bekannt. Um den Kreativen genügend Platz zu bieten, werden das ganze Jahr über entsprechend viele Festivals gefeiert. Von der Reykjavik Music Mess, ATP Iceland, dem Keflavík Music Festival bis hin zum Iceland Airwaves gibt es auf der kleinen Insel im Atlantischen Ozean fast ganzjährig die Möglichkeit seine Wochenenden musikalisch zu verbringen.

Nach vier Jahren im idyllisch-verschlafenen Hellissandur, Snæfellsne (einem Fischerdorf in Westisland inklusive reichhaltigem Schiffsfriedhof) feiert das Extreme Chill Festival sein 5-jähriges Jubiläum am kommenden Wochenende in Berlin. Der kleine Szenenwechsel des elektronischen Musikfestivlas bringt nicht nur Futuregrapher und einige isländische Geheimtipps in unsere Hauptstadt. Genauso werden kanadische, britische und deutsche Künstler vom 4. bis 6. Juli die Bühne in der Platoon Kunsthalle betreten.

Das Festival widmet sich der künstlerischen Pionierarbeit in Sachen elektronischer Musik. Wer den Mainstream sucht, ist hier fehl am Platze. Dafür wird es in Sachen Minimal, Deephouse und Experimental einiges zu erleben geben. Vor allem aber laden sämtliche Künstler dazu ein, gemeinsam ein entspanntes Wochenende im Herzen der Hauptstadt zu verbringen.

Bands:
Ambátt | Árni² | DJ Musician | Franco Wonder | Futuregrapher | Hans Joachim Roedelius | Ingvi | Jafet Melge | Kaido Kirikmae | M-Band | Mike Hunt | Mixmaster Morris | Modesart | Ruxpin | Skurken  | Sometime | Stereo Hypnosis | Steve Sampling | Thomas Fehlmann | Tonik | Veronique | Yagya | Þórður Grímsson

Mehr Infos:
Website | Facebook | Event

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.