Berlin Music Week 2013 – Eine Stadt feiert sich selbst!

 

© by Ramona

© by Ramona

Seit 2010 gibt es die Berlin Music Week und in diesem Jahr habe ich es endlich geschafft mir dieses Brimborium anzuschauen. Gut eine Woche lang ist jeden Tag was los – mal davon abgesehen, dass ja prinzipiell jeden Tag was in Berlin los ist – ein buntes Programm, dass in Friedrichshain-Kreuzberg angesiedelt ist. Eine Woche gemacht für den normalen Konsumenten und den Leuten vom Fach. Die BMW kombiniert eine Vielzahl von Indoor-Festivals, das ADD-Festival, das Berlin Festival und Konferenzveranstaltungen.

Die BMW hat zwei Teile. Die WORD! – zwei Konferenztage für die ganzen Leute aus dem Biz – und die SOUND! – die beinhaltet den Berlin Music Award, den New Music Award, das Showcase-Festival First We Take Berlin, das ADD-Festival (Auf den Dächern von Berlin), dem Berlin Festival und dem CLUB XBERG in der Arena.

2010 und 2011 gab es im Rahmen dieser Woche noch die Popkomm. Die verabschiedete sich aber bis für unbestimmte Zeit. Dafür gibt es seit 2012 die WORD!(5.+ 6.9.), die dieses Jahr im Postbahnhof angesiedelt war. Ein kurzer Blick über das Programm ließ ahnen, dass man sich dieses Jahr dem Thema ‚Technologie in der Musik‘ gewidmet hat.

Das erste musikalische Highlight der Woche war das First We Take Berlin Showcase-Festival (4.+5.9.). Hier hat der Musikfreund und auch die Fachleute, die Möglichkeit sich neusten Acts aus der Musikwelt anzuschauen und abzuschätzen wen man demnächst doch wieder sehen könnte. Ich hab mir CLAIRE und BRAIDS angeschaut und befinde CLAIRE für sehr hörenswert! Mit der Musik von BRAIDS konnte ich mich jetzt nicht anfreunden, aber wie sagt der Fachmann „wenn man etwas oft genug hört, gefällt es einem irgendwann“ … mal schauen!

Am Freitag und am Samstag war dann das Berlin Festival, auf dem unsere Autorin Raika unterwegs war. Allein schon wegen Björk beneide ich sie total. Wer nach dem Festival noch nicht müde war nahm den Shuttle-Bus Richtung Arena und tanzte im Club XBERG bis zum Morgengrauen!

Und wer bei der Vielzahl von Verlosungen für das ADD-Festival mitgemacht hat konnte Live-Musik mit Blick auf die Skyline über Berlin am Sonntag genießen… großes Highlight war hier sicherlich Theese Uhlmann! Wer nicht live dabei sein konnte, hatte die Möglichkeit, sich das Spektakel auf tape.tv im Live-Stream anzuschauen.

In Koorperation mit verschiedenen bundesweiten Radiosendern gab es dann noch am Sonntagabend den New Music Award, bei dem die Münchner-Band Exclusive gewonnen hat – da kann man nur sagen Glückwunsch und viel Erfolg für die Zukunft!

Fazit

Also wer das komplette Musikprogramm mitnehmen und auskosten möchte, muss sich wirklich Urlaub für diese eine Woche im Jahr nehmen!

Hier der Bericht von Raika zum Showcase-Festival First We Take Berlin

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.