Bandvorstellung: Griefjoy

Foto: Antoine Durand

Foto: Antoine Durand

Griefjoy ist eine Indieband auf Frankreich. „Was Frankreich?“, möchte man sich denken. Denn Frankreich ist auf der Musiklandkarte fast noch ein weißer Fleck, vielleicht ist er hellgrau, aber steht im krassen Kontrast zu Ländern wie UK oder Schweden. Ja Frankreich, genauer: Aus Nizza kommen die vier Herren Guillaume Ferran, Billy Sueiro, David Spinelli und Romain Chazaut. Erinnert ihr euch noch an Phoenix? Die kommen aus Versailles und haben es auch geschafft, das Indiegenre ordentlich aufzumischen. Außer unberechtigter Vorurteile sollte sich Griefjoy also nichts weiter in den Weg stellen.

Wie sich das für Franzosen gehört, werden ihre Website und Facebook-Page standesgemäß und ausschließlich auf Französisch bespielt, wobei die Songtexte der Band durchaus englisch sind. Bevor ich noch anfange über den Bandnamen zu schwadronieren, gehe ich lieber gleich zur Bandgeschichte über.

Die Jungs kennen sich schon seit Schulzeiten, hingen dort immer miteinander ab und gründeten ihre erste Band gemeinsam. Daraus entstand mit steigender Erfahrung Griefjoy, die Band mit der sie die Welt entdecken wollten. Dafür bringen sie auch gleich ihren eigenen Sound mit, denn Indie ist nur die Grundlage. Hinzu kommen noch viele Spielereien mit akustischen Instrumenten, die zwar kaum auffallen, aber ihrer Musik eine gewisse Wärme verleihen. Das auffälligere Stilmittel sind da die elektronischen Samples, die einerseits die Melodie unterstützen oder manchmal ein bisschen bizarr in den Song eingreifen. Trotzdem Griefjoy mit „Feel“ oder „Kids Turn Around“ richtig gute Popnummern hinlegen, sind ihre Songs doch immer von einer leichten Traurigkeit und Melancholie eingenommen.

Mit ihrem selbstbetitelten Album „Griefjoy“ bringen die vier Franzosen ihre erste LP heraus. Am Freitag ist es so weit, dann ist es überall zu haben. Ende des Monats geht es dann für sie auf Tour, bei der sie dann hoffentlich auch noch mal in Deutschland vorbei kommen.


GRIEFJOY – Feel on MUZU.TV.

Mehr Infos:
Website | Facebook | Twitter | Soundcloud

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.