Anker lichten und los geht das MS Artville

MS Artville

Foto: Pablo Heimplatz

Immer eine Welle voraus schippert die MS Dockville dem Hafen der musikalischen Entdeckungen entgegen und ich verspreche, das war die erste und letzte Schifffahrtsmetapher für diesen Text (ok genau genommen die Zweite mit der Überschrift). In Sachen Kunst und Musik hält das Festival einiges an spannenden Shows und Events vor. Das beweisen die bereits bestätigten Bands und Künstler sowie der erste Einblick in die Planungen zum Kunstfestival.

Denn die MS Artville wächst dieses Jahr über sich hinaus und bietet über vier Wochenenden ein niemals langweilig werdendes Kunstspektakel in Raum und Zeit. Es soll sich mit den Besuchern verändern und am Ende anders aussehen als noch am Anfang. Dieses Wochenende geht das neue Konzept in seine Startphase:

Das bisherige Konzept des Kunstcamps mit der Einteilung in eine interne und eine externe Phase wird aufgebrochen und so entstehen drei Produktionswochen, die in Präsentations- und Veranstaltungswochenenden münden. In jeder Woche werden wechselnde internationale Künstlerteams aller Disziplinen vor Ort leben und arbeiten. In den ersten vier Tagen arbeiten die KünstlerInnen an ihren Projekten, die an den Wochenenden mit den BesucherInnen eingeweiht und reflektiert werden.

Vom 19. Juli bis zum 9. August befindet sich das Artville im Aufbau und Umbruch. Selbst ihr könnt Teil davon werden! Geht hin und kommt mit den Künstlern in Kontakt, schaut euch Performances an, nehmt die ersten musikalischen Highlights mit und lasst euch den Poetry Slam nicht entgehen.

Foto: Hinrich Carstensen

Foto: Hinrich Carstensen

Zum Höhepunkt setzt das MS Dockville vom 15. bis 17. August an und präsentiert ein Line-up mit dem heißesten, was die Musikszene derzeit zu bieten hat – um nur einige zu nennen: Flume, Shlohmo, , Jagwar Ma, OK KID, RyX, SOHN, Chet Faker, Alligatoah und Ólafur Arnalds. Ein astreines Line-up also, das mir jetzt schon das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.

Mehr Infos:
Website | Facebook | Soundcloud

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.